Das einzige Thermalschloss der Welt

in

out

Geschichte

Der Standort des Castello di Velona, das als mittelalterliche Festung im 11. Jahrhundert errichtet wurde, lässt sich talwärts an der antiken Via Clodia erkennen, die das südliche Etrurien mit Rom verband.

Aus dem 12. Jahrhundert ist der Wachturm unversehrt erhalten geblieben als Erinnerung an die Erzfeindschaft zwischen Siena und Florenz, während der hintere Teil der Burg aus dem Spätmittelalter stammt.

In der Renaissance, der Zeit auf die sich die Hauptloggia zurückführen lässt, wurde die Burg in eine Residenz umgewandelt. Diese Villa Velona ist in den Fresken der alten geographischen Karten dargestellt, die im Vatikan von dem berühmten Kosmographen, Geographen und Mathematiker aus Perugia, Ignazio Danti, gefertigt worden sind.

Jahrhunderte lang führte die Burg danach nur noch ein Schattendasein. Man muss bis ins Jahr 1997 warten, um die Ruine dank einer liebevollen Renovierung, bei der die ursprüngliche Struktur des Bauwerks bewahrt wurde, zur luxuriösen Gaststätte auferstehen zu sehen. Der Gesellschaft Podere Castello 1997 srl, die das Besitztum 2003 erworben hat, ist es dank der unter Leitung von Ing. Fabiani vorgenommenen Renovierung und Erweiterung gelungen, das Castello di Velona Resort, Thermal SPA & Winery an unsere Tage zu übergeben.

Klicken Sie hier um die Innenräume unserer Struktur zu entdecken!